Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Thema: Das sagen die Kölner nachdem Spiel

  1. #61
    Cambodunum

    Beiträge
    51
    Habe gestern an diese Tipps geraten in einem BVB Forum, als ich was anderes suchte. Als ich Weserwunder las, musste ich schon schmunzeln:

    Attilas Tiefflieger - Bester Verein des Universums 1:3
    Pest&Cholera - Puppenspieler 2:1 (kotz)
    Hörgeräte - Hoppenheim 1:2
    Falsche Borussia - Pillen 3:2
    Hennes der x.te - Weserwunder 1:1
    Angstgegner des besten Vereins des U. a.D. - VW 1:0
    Audi - Triple-Verlierer 0:2
    Alte Dame - Lilientreter 1:2
    Schwäbische Schießbude - Karnevalsverein 2:4

  2. #62
    Tom9811

    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von Havard Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Holländer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Havard Beitrag anzeigen
    Ich war gestern auch im Stadion und saß nahe den FC-Fans. Mich hat am meisten irritiert, dass dort bei den Zwischenständen (gegen uns) fast schon frenetisch gejubelt wurde - da musst du dich als Werder-Fan echt um Contenance bemühen.
    tun wir doch auch wenn es die HSV betrifft

    jetzt weißt du wie es sich anfühlt
    Naja, das kann man m.E. nicht wirklich vergleichen. Wir sind "Erzfeinde" und der FC hat mit uns, bis auf den Ujah-Transfer, doch eigentlich nicht viel am Hut. Wenn es um BMG gegangen wäre, dann hätte ich es ja verstanden. Aber so fand ich das schon leicht verwunderlich.
    Zitat Zitat von Binichio Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich woher die ganze Antipathie kommt. Kann doch nicht nur durch Ujah sein. Vllt muss man Bremen nicht mögen als Anhänger eines anderen Fanlagers, aber egal wen ich nach deren persönliche Hass-Mannschaften frage, es kommen immer zig andere zuerst. Bremen finden die meisten eigentlich sympathisch, u.a. wegen den goldenen CL-Auftritten und dem Spektakelfussball von damals.
    Zitat Zitat von Holländer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Havard Beitrag anzeigen
    Ich war gestern auch im Stadion und saß nahe den FC-Fans. Mich hat am meisten irritiert, dass dort bei den Zwischenständen (gegen uns) fast schon frenetisch gejubelt wurde - da musst du dich als Werder-Fan echt um Contenance bemühen.
    die haben mMn. gejubelt als die VfB in führung ging gegen dere Erzrivale Mainz05, tun wir doch auch wenn es die HSV betrifft
    jetzt weißt du wie es sich anfühlt
    Keine Ahnung, wie man dazu kommt, es ginge dabei um Euch. Mainz ist auch kein Erzrivale.

    Bei einem Sieg des VfB hätten wir die Chance auf die EL gehabt. *Deshalb* drückte man dem VfB die Daumen.

  3. #63
    Tom9811

    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von Bremervörde Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Binichio Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich woher die ganze Antipathie kommt. Kann doch nicht nur durch Ujah sein. Vllt muss man Bremen nicht mögen als Anhänger eines anderen Fanlagers, aber egal wen ich nach deren persönliche Hass-Mannschaften frage, es kommen immer zig andere zuerst. Bremen finden die meisten eigentlich sympathisch, u.a. wegen den goldenen CL-Auftritten und dem Spektakelfussball von damals.
    Die Zeit ist leider vorbei. Ist mir schön öfter aufgefallen.
    Zum einen hat der Erfolg damals auch viele Neider gebracht. Zum anderen sind wir durch Wiesenhof auch extrem negativ bei vielen aufgefallen. Die Zeiten in denen Werder sympathisch bei den Fans anderer Mannschaften war, sind leider vorbei.
    Nein, das stimmt nicht. Werder wird noch als sympathisch empfunden, allerdings m. E. aus ganz einfachen Gründen: Ihr habt seit Ewigkeiten niemanden mehr weh getan, seid ebenfalls nicht abgestiegen, was Anlass zu Spott bieten könnte und habt keinen Investor. Ihr schippert einfach irgendwo zwischen Platz 10 und 14 herum.
    Geändert von Tom9811 (15.05.2016 um 03:21 Uhr)

  4. #64
    Tom9811

    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von blsl Beitrag anzeigen
    Seltsam, ich höre immer wieder wie sympathisch Werder doch wäre. Insbesondere durch das lange festhalten am Trainer, solche Fanaktionen wie damals Allez Gruen oder auch den Stadionnamen. Wiesenhof ist dabei auch nie ein Thema.
    Ich glaube auch nicht, dass Targo oder Wiesenhof auf dem Trikot wirklich etwas ausmachen. (Wobei ich mich immer gewundert habe, dass ich nie einen Witz über Wiesenhof und dem Verhalten der Defensive gelesen habe. Ich meine, wenn man den Hühnerhaufen schon auf dem Trikot stehen hat …) So etwas wird doch eher belächelt, "Allgäuer Latschenkiefer", ihr wisst schon …

  5. #65
    Redundanz

    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Tom9811 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Bremervörde Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Binichio Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich woher die ganze Antipathie kommt. Kann doch nicht nur durch Ujah sein. Vllt muss man Bremen nicht mögen als Anhänger eines anderen Fanlagers, aber egal wen ich nach deren persönliche Hass-Mannschaften frage, es kommen immer zig andere zuerst. Bremen finden die meisten eigentlich sympathisch, u.a. wegen den goldenen CL-Auftritten und dem Spektakelfussball von damals.
    Die Zeit ist leider vorbei. Ist mir schön öfter aufgefallen.
    Zum einen hat der Erfolg damals auch viele Neider gebracht. Zum anderen sind wir durch Wiesenhof auch extrem negativ bei vielen aufgefallen. Die Zeiten in denen Werder sympathisch bei den Fans anderer Mannschaften war, sind leider vorbei.
    Nein, das stimmt nicht. Werder wird noch als sympathisch empfunden, allerdings m. E. aus ganz einfachen Gründen: Ihr habt seit Ewigkeiten niemanden mehr weh getan, seid ebenfalls nicht abgestiegen, was Anlass zu Spott bieten könnte und habt keinen Investor. Ihr schippert einfach irgendwo zwischen Platz 10 und 14 herum.
    Das mag ein Faktor sein, allerdings wird Werder insbesondere auch für die Anhängerschaft gemocht. Im Rhein-Main-Gebiet lebend habe ich häufig diese Erfahrung gemacht und dieses Bild wird ebenfalls in den Medien bestätigt. Selbst der HR als Haussender der Eintracht sprach vor dem häutigen Spiel von der unglaublichen Unterstützung und den außergewöhnlichen Fans in Bremen.

  6. #66
    Tom9811

    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von Redundanz Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Tom9811 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Bremervörde Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Binichio Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich woher die ganze Antipathie kommt. Kann doch nicht nur durch Ujah sein. Vllt muss man Bremen nicht mögen als Anhänger eines anderen Fanlagers, aber egal wen ich nach deren persönliche Hass-Mannschaften frage, es kommen immer zig andere zuerst. Bremen finden die meisten eigentlich sympathisch, u.a. wegen den goldenen CL-Auftritten und dem Spektakelfussball von damals.
    Die Zeit ist leider vorbei. Ist mir schön öfter aufgefallen.
    Zum einen hat der Erfolg damals auch viele Neider gebracht. Zum anderen sind wir durch Wiesenhof auch extrem negativ bei vielen aufgefallen. Die Zeiten in denen Werder sympathisch bei den Fans anderer Mannschaften war, sind leider vorbei.
    Nein, das stimmt nicht. Werder wird noch als sympathisch empfunden, allerdings m. E. aus ganz einfachen Gründen: Ihr habt seit Ewigkeiten niemanden mehr weh getan, seid ebenfalls nicht abgestiegen, was Anlass zu Spott bieten könnte und habt keinen Investor. Ihr schippert einfach irgendwo zwischen Platz 10 und 14 herum.
    Das mag ein Faktor sein, allerdings wird Werder insbesondere auch für die Anhängerschaft gemocht. Im Rhein-Main-Gebiet lebend habe ich häufig diese Erfahrung gemacht und dieses Bild wird ebenfalls in den Medien bestätigt. Selbst der HR als Haussender der Eintracht sprach vor dem häutigen Spiel von der unglaublichen Unterstützung und den außergewöhnlichen Fans in Bremen.
    Sicherlich fallen eure Fans selten unangenehm auf, vor allem wenn man nur die Mannschaften in Betracht zieht, die überhaupt Fans haben. (Fallen mittlerweile ja schon einige heraus.)

    Die Unterstützung hat mich übrigens stark an hier vor dem ersten Abstieg erinnert. Damals lief über die Presse die Aktion "Rettet den FC!" Da war hier die Stadt auch rot-weiß angestrichen. Das funktioniert ganz gut, weil du Leute hereingezogen bekommst, die sonst eher nicht den harte Kern der Fans bilden und sich jetzt engagieren, weil sie wegen der Stadt den Verein retten wollen. (Den Artikel im Weser-Kurier, was es wirtschaftlich für Bremen bedeute, wenn Werder abstiege, habe ich übrigens mit irgendwas zwischen Schmunzeln und Gelächter gelesen.) "In der Familie hilft man sich" oder so. Die Verknüpfung zwischen Stadt und Verein ist ja hier wie bei euch ähnlich eng. (Ich erinnere mich bei einem Spiel, wie eine bürgerliche Mutter mit ihrer vielleicht 12-jährigen, sicherlich gut erzogenen Tochter neben mir saß. Und das war bestimmt das erste Mal. Hey, es war Abstiegskampf und bei jeder gefühlten Fehlentscheidung des Schiris, also jeder gegen uns, weil ja Abstiegskampf war, wurden Wörter auf das Spielfeld geschrien, die die Tochter jedenfalls noch nicht im Beisein ihrer Mutter gehört hatte. Da tat sich ein ganz neuer Wortschatz auf. Gibt es eigentlich einen Abstiegskampfduden?)

    Das Problem ist nur, dass du das nicht Saison für Saison abrufen kannst. Erst gehen diese Leute weg. Dann die, die eigentlich am Verein hängen, es aber nicht mehr mitansehen können. Übrig bleiben dann die mit dem grün-weißen Herz, für die die Mannschaft alles ist. Und die werden dann irgendwann ganz sauer. Und dann ist es auch vorbei mit dem Bild des freundlichen Fans in grün-weiß.
    Geändert von Tom9811 (15.05.2016 um 03:43 Uhr)

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •