Terrorwarnung vor Probe in Peking

vor Probe in Peking Aus Angst vor einem Anschlag ist in Peking nach Informationen des „Hamburger Abendblatts“ eine Probe der Eröffnungsfeier für die Olympischen Spiele abgesagt worden. Rund 20.000 Teilnehmer standen stundenlang vor dem Olympiastadion und wurden schließlich heimgeschickt. Augenzeugen berichteten von einer aufgeheizten Stimmung, Sprechchören, Tumulten und vereinzelten Handgreiflichkeiten. „Uns Ausländern wurde gesagt, es habe Hinweise auf einen Anschlag gegeben“, zitiert das „Abendblatt“ einen französischen Techniker. „Daraufhin wurden sämtliche Stadiontore verschlossen - und niemand kam hinein.“ Auch eine für Samstag geplante Probe wurde laut der Zeitung abgesetzt.