Seite 1 von 6 123 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 79

Thema: Der Worums - Duden

  1. #1
    Menelri

    Beiträge
    1.910

    Der Worums - Duden

    Man überlegt sich ein neues, frei erfundenes Wort und schreibt es rein.
    Der User unter dir erfindet eine kurze Bedeutung für das Wort und schreibt gleich ein neues darunter, damit
    das Spiel weitergeht.

    Und los gehts mit:

    Frittopate
    Geändert von Menelri (30.11.2013 um 15:00 Uhr)

  2. #2
    Werner Bremen

    Beiträge
    2.148
    Frittopate, der (plur. Frittopösen), jmd. der als Testesser mit seinem Namen für die Qualität von frittierten Kartoffelstäbchen einsteht


    Quertrugschindelputz

  3. #3
    Menelri

    Beiträge
    1.910
    Quertrugschindelputz, der (plural: Quertrugschindelpützen), eine Dienstleistung der Dachputzer, die die Schindeln mit einem speziellen Verfahren quer zum Gibel hin reinigen. Wegen der hohen Betrugsquote spricht man eben auch abschätzig vom Quertrugschindelputz.

    Schmackkeit

  4. #4
    Werner Bremen

    Beiträge
    2.148
    Schmackkeit; kurzform v. Schmackofatzigkeit; Ausdruck bildungsferner Klasse für Gaumenschmeicheleien, insbesondere im Zusammenhang mit dem Verzehr von Fast Food oder Stadionwürsten

    Lustintegrale

  5. #5
    Rodeo

    Beiträge
    283
    Nach dem liechtensteinischen Mathematiker Fredram Lust (*1767 in Liechtenstein) benannte Integrale, die die axiomatischen Annäherungen an Flächeninhalte radikal vereinfachten. Fredram Lust erfand obendrein die Socken mit den eingestickten Orientierungsbuchstaben L und R.

    Zentrifugalflönz

  6. #6
    Werner Bremen

    Beiträge
    2.148
    Zentrifugalflönz: Finishing Move des rheinländischen Wrestlers Peter "Blutwurst" Stiemer, der seinen Gegner in eine übergroße Wurstpelle wickelt und ihn anschließend an den Füßen durch den Ring wirbelt.

    Glühhumpfelwurz
    Geändert von Werner Bremen (28.11.2013 um 23:19 Uhr)

  7. #7
    Menelri

    Beiträge
    1.910
    Glühhumpfelwurz (Geum glühhumpfelum) ist ein seltener Vertreter aus der Gattung der Rosengewächse. Besitzt einen im Pflanzenreich einmaligen Abwerhrmechanismus: Wenn ein Mensch oder ein Tier sich humpelnd der Pflanze nähert, glüht sie in einem grellen neongelb auf, um den möglichen Fressfeind schon von Weitem zu warnen.

    Pottschmatt

  8. #8
    Erklär-Bär

    Beiträge
    3.229
    Pottschmatt, der, ist die Bezeichnung für angetrocknete Essensreste, die noch am Boden einen unabgewaschenen Topfes manifestiert sind. Er entsteht, wenn die Töpfe mindestens 5 Tage neben einer Spüle stehen. In den Sommermonaten ist zusätzlicher Schimmel nicht unüblich und er ist am häufigsten in Studenten WGs zu finden. Da er von Menschen oft als ekelhaft empfunden wird, wird er mit langem einweichen mit Wasser und einem anschließenden Spülvorgang oder mit Entsorgung des Topfes bekämpft.

    Wulak

  9. #9
    JeanBaguette

    Beiträge
    2.909
    Ein Wulak ist ein ostasiaitischer Krieger, der erstmals im China des 8. Jhd. Erwähnung findet. Er zeichnet sich durch seine enorme Körperfülle aus. Seine Kampftechnik besteht daraus, sich auf den Gegner zu setzen und durch Knochenbrüche zu töten. Das heutige Sumoringen leitet sich aus der Kampfkunst der Wulak ab.

    Gesichtssprötze

  10. #10
    thoben

    Beiträge
    851
    Gesichtssprötze, zusammengesetzt aus den Gesicht (des Menschen) und dem Verb sprotzen (sprühen, spritzen, Vergleiche ->schlechte Motoreinstellung). Es bezeichnet das Verlassen sämmtlicher feuchter Partikel aus dem Gesicht des Menschen, so zum Beispiel Sabber, Schleim, Schweiß. Gesichtssprötze tritt besonders bei Säuglichen (siehe ->Nasensprötze), Pubertierenden (siehe ->Pickelsprötze) und alten Menschen (siehe ->Rentnersprötze) auf.

    Schabrackoholismus

  11. #11
    Menelri

    Beiträge
    1.910
    Schabrackoholismus, der, ist eine masochistische Sexualpraktik, bei dem der Betroffene im stark alkoholisierten Zustand Beischlaf mit einer alten Schabracke vollzieht. Die Selbstdemütigung steht für diese Personen im Mittelpunkt.

    Bankfunkfrucht

  12. #12
    Rodeo

    Beiträge
    283
    Bankfunkfrucht ist die umgangssprachliche Bezeichnung für illegale, aber zumeist profitable Anlagegeschäfte, die auf mündlicher Weitergabe von Insiderinformationen basieren. Der Ausdruck geht, nach wirtschaftshistorischen Erkenntnissen, auf den amerikanischen Börsenmakler Theodor Frankenberg (*1778 + 1843) zurück, der im ersten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts an der New Yorker Börse zahlreiche Insidergeschäfte anbahnte, indem er sich mit der Aussage "I got a fruit for you" anderen Maklern annäherte und ihnen gleichzeitig einen Apfel anbot (worauf übrigens auch die Bezeichnung "big apple" für New York zurückzuführen ist). Seine Geschäfte flogen auf, als der Obsthändler nahe der Börse nur noch Bananen im Angebot hatte und er sich an eine weibliche Maklerin wandte, die daraufhin die örtlichen Behörden informierte. Im Englischen ist der Ausdruck "having a fruit for you" noch heute ein geflügeltes Wort, allerdings gibt es dort kein Substantiv dafür, wohingegen sich im Deutschen der Begriff aus Bank, Flurfunk und Frucht zusammensetzt und erstmals 1878 von Gustav Mehlig an der Leipziger Börse verwandt wurde.

    Dungoflehm
    Geändert von Rodeo (29.11.2013 um 12:41 Uhr)

  13. #13
    Werner Bremen

    Beiträge
    2.148
    Dungoflehm: Provisorische Währung im flämischen Teil Beligens 1973, als versucht wurde die Unabhängigkeit politisch zu erzwingen. Da es in der Kürze der Zeit nicht möglich war eine Münz- und Scheinwährung einzuführen, sollte die umfangreiche private Dungo-Muschel-Sammlung vom flämischen Politiker Jaqué-Claude Runnés als Währung dienen. Dabei entsprach eine grüne Dungo-Muschel ungefähr 5€. Diese Währung wurde allerdings nie in die Tat umgesetzt. Die Dungo-Muschelsammlung ist nun im Privatmuseum der Familie Runnés ausgestellt.

    Frazzifokku
    Geändert von Werner Bremen (29.11.2013 um 15:23 Uhr)

  14. #14
    Rodeo

    Beiträge
    283
    (Spitzen Beiträge, hier. Wenn der Thread, sagen wir 200 Seiten erreicht hat, sollte der e.V. mal ein bisschen Zaster für eine gedruckte Ausgabe des Dudens springen lassen. Kann gerade nicht weiter machen, entschuldigt den Zwischenruf.)

  15. #15
    Menelri

    Beiträge
    1.910
    Zitat Zitat von Rodeo Beitrag anzeigen
    (Spitzen Beiträge, hier. Wenn der Thread, sagen wir 200 Seiten erreicht hat, sollte der e.V. mal ein bisschen Zaster für eine gedruckte Ausgabe des Dudens springen lassen. Kann gerade nicht weiter machen, entschuldigt den Zwischenruf.)
    Bestseller



    Frazzifokku, ist ein aktiver Vulkan auf der südjapanischen Insel Kakafakkakapishi. Weil seine gewaltigen, dickflüssigen Eruptionen oft erstaunte Fratzen der Besucher nach sich ziehen und fokku das japanische Wort für Diarrhoe ist, wurde er Frazzifokku genannt.

    Schwanzröpelfisch

Seite 1 von 6 123 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •